Administration

Betriebssysteme und Anwendungen gibt es in einer fast unüberschaubaren Anzahl. Hierbei gilt es, die wirklichen Perlen und ihre hilfreiche Kniffe im Auge zu behalten.



Screen

Bei Screen handelt es sich um einen einfachen Fenstermanager für die Textkonsole, der normalerweise unter Unix und Linux eingesetzt wird. Hierbei besitzt der Fenstermanager mehrere wichtige Eigenschaften:

  • Die Grundeigenschaften und das Verhalten können mittels einer Konfigurationsdatei eingestellt werden.
  • Eine in Screen geöffnete Sitzung bleibt auch bestehen, wenn die Terminalsitzung abgebaut oder unvorhergesehen beendet wird. Programme, die in der Screensitzung ausgeführt werden, laufen weiter und es ist zu einem späteren Zeitpunkt, möglich die Sitzung wieder zu verbinden. Damit ist es das Ideale Hilfsmittel, für die textbasierende Fernwartung von Servern über unzuverlässige Netzwerkverbindungen.
  • Mehrere Personen können sich mit derselben Screensitzung verbinden und gemeinsam auf eine Arbeitssitzung zugreifen. Damit ist es möglich, einem Kollegen bei der Arbeit „über die Schulter“ zu schauen oder diesem am System die Konfiguration zu zeigen.
  • Screensitzungen können getrennt und später wieder verbunden werden.
  • Innerhalb einer Screensitzung können mehrere Arbeitssitzungen erstellt und parallel verwendet werden. Damit ist das parallele Arbeiten mit mehreren Programmen ohne eine Mehrfachverbindung zum System möglich.
  • Es unterstützt die horizontale und vertikale Unterteilung des Sitzungsfensters in eigene Unterfenster (Splittscreen). Jedem Sitzungsfenster kann dann eine eigene Arbeitssitzung zugewiesen werden.

Mit diesen Fähigkeiten ist Screen neben SSH eines der wichtigsten Werkzeuge für die Fernwartung und die Konsolenarbeit.

Debian auf USB-Stick installieren

Manchmal ist es sinnvoll eine vollwertige Debian-Installation auf einem USB-Stick zur Verfügung zu haben. Heutige Rechner und Server sind in der Lage über USB-Laufwerke zu booten und können damit ein Wartungs- oder Supportsystem vom USB-Stick starten. Auch für Schulungen und Seminare lässt sich ein Betriebssystem vom USB-Stick gut einsetzten, ist die Neuinstallation von Betriebssystem in Bildungseinrichtungen doch eher ungern gesehen. Nebenbei kann das Betriebssystem auf den Seminarinhalt abgestimmt und vorbereitet werden.

→ Weiter lesen...

GPG-Key Error beim Updaten oder Installieren mit apt-get

Beim Updaten oder Installieren neuer Softwarepakete kann es gelegentlich zu GPG-Warnungen und -Fehlermeldungen kommen. Dieses ist insbesondere dann der Fall, wenn die Paketdatenbank nur unregelmäßig mit dem Debian-Archiven abgegelichen wird.

W: GPG error: http://software.open-xchange.com  Release:
   Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr
   öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY DD1A5E9CEED949F0
W: Probieren Sie »apt-get update«, um diese Probleme zu korrigieren.

Die Meldung besagt, dass der zur Verifizierung benötigte Schlüssel nicht im Schlüsselbund verfügbar ist und Pakete oder Daten nicht überprüft werden konnten. Der Ratschlag, noch einmal eine update mit dem Werkzeug apt-get auszuführen, führt leider nicht zur Lösung.

→ Weiter lesen...

apt-key Schlüsselverwaltung

Mit dem Werkzeug apt-key wird der GPG-Schlüsselbund der Apt-Werkzeuggruppe verwaltet, der die Schlüssel zur Verifizierung von Softwarepaketen und zur Sicherstellung ihrer Integrität bereithält. Pakete ohne gültige GPG-Signatur werden von den Apt-Werkzeugen nicht automatisch installiert und müssen ggf. manuell bestätigt werden.

→ Weiter lesen...

Apt Werkzeuggruppe

Unter der apt-Werkzeuggruppe versammeln sich alle Kommandozeilenwerkzeuge für die Verwaltung und Anwendung von Debian Software Archiven. Hierbei können verschiedene Repositories gleichzeitig angesprochen und über verschiedene Medien eingebunden werden. Dateisysteme, CD-ROMs und über ftp/http ansprechbare Archive können eingebunden und verwaltet werden. Für die Installation von Paketen greift die Werkzeuggruppe auf den Debian Package Manager dpkg zurück.

→ Weiter lesen...

wiki/administration/index.txt · Zuletzt geändert: 2011-03-25 17:11 von Marek Walther